Mimedance: OPHELIA-Triptychon |Performing Arts Festival Berlin

Produktion mimedance / Irina Kowallk (Idee, Regie, Darstellung), Henry Kotterba (Co-Regie, Technik), Frank Kowallik (Bühne, Audio- Videomontage)

Produktion mimedance / Irina Kowallk (Idee, Regie, Darstellung), Henry Kotterba (Co-Regie, Technik), Frank Kowallik (Bühne, Audio- Videomontage)

OPHELIA-Triptychon

In verschiedenen Darstellungsweisen vom Schauspiel bis zum Tanz werden drei Bilder als Statement zu Ophelia, der Frauenfigur aus dem Shakespeare-Stück HAMLET gezeigt. Der jungen Ophelia der Tragödie mit ihren Träumen wird fiktiv die gereifte Frau gegenüber gestellt. Fremd- und Selbstverletzungen münden im Behaupten der eigenen Persönlichkeit. Das vom Butoh inspirierte, getanzte Schlussbild vereint, abstrahiert und setzt sich über Widrigkeiten des Lebens hinweg.

12€ / ermäßigt 8€

Im Rahmen des Performing Arts Festival Berlin, 23.-29. Mai 2016
performingarts-festival.de

Logo_quer