Erste Aufführung Frieden – SchauComp

Wann:
19. Dezember 2014 um 20:00 – 21:30
2014-12-19T20:00:00+01:00
2014-12-19T21:30:00+01:00
Preis:
10 € oder was du willst.
Kontakt:

SchauComp sagt:

Ob alles gebraucht wird, sieht jeder für sich.
Alles zu lesen, jeder für sich.
Es zu benutzen, jeder für sich.
Jeder für alles, bis alles wieder da ist.
Sollte es weg gewesen sein.
Damit schlagen wir uns auf den Kopf.

Frieden1_webEs ist Krieg, es ist Krieg. O Jammer, es ist Krieg.
Ich alter Mann sah seinen Anfang nie,
Und wär ich jung, ich säh doch nicht sein Ende.
Denn wirklich, jede stolze Stadt der Griechen
Arbeitet heut mit Spaß und Katapulten
So unverdrossen an der Ausrottung
Jeden Gebildes, das ihr ähnelt, wie
Ein Toller, selbst sich unlieb und zuwider,
In allen Spiegeln sein Gesicht zerschlägt.
Und Tollheit ists, wenn man auch Gründe nennt.
Athen kämpft um Tribute. Megara
Braucht Häfen. Marktvorrechte will Korinth.
Und Sparta wütet, weil es Sparta ist.
Und alle in Uneinigkeit sich einig
Und darin, daß aus sein soll Hellas‘ Glück.
Und ich steh hier und kann nicht mehr tun als
Hier stehn und jammern und den Bart mir raufen
Und an die Brust mich schlagen und mit gramerstickter Stimme schrein: es ist Krieg, es ist Krieg.

O Götter!