Galerie unter der Treppe | Blicke auf Island

18. November, 19 Uhr

14 Menschen entdecken Island.

Eine Gruppenausstellung der besonderen Art.

Erasmus+ Statregische Schulpartnerschaften fördert von September 2016 bis August 2018 den pädagogischen Bildungsaustausch der Kita Haus 2 Gleimstrolche in Berlin und der Leikskóllin Klambrar in Reykjavik.
Im Oktober fand die erste Reise statt.
Alle Reisenden waren so beeindruckt und fasziniert von diesem Land aus Feuer und Eis, dass sie ihre Eindrücke in dieser Ausstellung zeigen möchten.

Am 22.11. um18 Uhr laden wir zusätzlich zum fachlichen Netzwerktreffen ein, um die ersten pädagogischen Erkennntisse zu präsentieren.

graffiti_2_web

Kunststammtisch | abbaubar

Art meets community

18. November, 20 Uhr

16. Dezember, 20 Uhr

20. Januar, 20 Uhr

Theaterduft, Konzerttöne, sphärische Klänge, schräge Bilder oder hitzige Debatten? Kein Problem. Vielleicht findest Du beim Kunststammtisch den passenden Partner für dein Projekt.

kunststammtisch

Sing dich glücklich | Schülerkonzert

8. November um 20 Uhr

Vor zwei Jahren sang ein, speziell für das Konzert zusammengestellter, Chor im Rahmen unseres Schülerkonzertes in der Alten Feuerwache. Da waren wir ca. 15 SängerInnen…
In einer Woche feiert unser neuer SDG Indie-Pop-Chor Premiere im Rahmen unsere Schülerkonzertes und wird mit 35 (!!!) Menschen auf der Bühne stehen. Volles Organ voraus!
An alle Männer in Berlin, die regulär am Mittwochabend noch nichts vorhaben und tolle Musik und Songs mit noch tolleren Menschen singen, proben und präsentieren möchten:
Herzliche Einaldung an euch und werdet Sänger beim einmaligen SDG Indie-Pop-Chor! Wir suchen und brauchen eure Stimmen!
Kommt zum Kennenlernen zu unserem anstehenden Schülerkonzert am 08.11. in das ZENTRUM danziger50.com

CUARTETO PARA PIANO. CONCIERTO EN CLOWN MAYOR

Freitag, 4. November 2016 um 20.30 Uhr

life-864361_1920

Das Stück basiert auf einer alltäglichen Situation: es tropft durch die Decke. Dieses scheinbar einfache Problem droht durch die Charaktere – eine verzweifelte Frau, zwei Spezialisten vom “Tropfendienst“ und ein gequälter Komponist – ins Chaos zu versinken.
Fiktion und Realität, Poesie und Humor vermischen sich in einer Welt, in der alles passieren kann, vom sintflutartigen Regen und Überschwemmungen, über Selbstmordversuche, Glücksspiel und Zank bis hin zum Mord. Das Ergebnis: ein “melankomisches“ Theaterstück.

Spende zwischen 12 und 7€

Das Stück dauert 50 Minuten

Sandglastreiben

Pressebild-SANDGLASTREIBEN_web

Die neue Theatercollage des Duos „Die Mondschweine“

Zeit: 28. + 29.10.2016 jeweils 20 Uhr
Preise: 12/8/6 € (Normal/Student*innen/Schüler*innen)
Dauer: ca. 90 min.

Treibt uns der Sand wirklich immer schneller durchs Stundenglas, wird zum Treibsand, dem wir nicht entrinnen?
ZEIT IST GELD – Das ist die Maxime, nach der wir leben. Wir sparen Zeit, wir verlieren Zeit, wir gewinnen Zeit und wir rennen ihr hinterher. Was bleibt von uns übrig, wenn wir keine Zeit mehr haben?
Wir finden uns in unserem Alltag wieder, einer Welt, in der der „so schnell wie möglich“-Vorsatz mit der Muttermilch eingesaugt wird. Multitasking ist Grundvoraussetzung und kein seltenes Talent mehr. So halten wir wie Herr Weiler dem Termindruck nicht stand, wenn wir doch eigentlich unsere Kinder zur Schule bringen müssen. Als StudentInnen versuchen wir durch Partyexzesse irgendwie
wieder etwas zu spüren, wenn uns der Druck der Regelstudienzeit lähmt. Yoga und
Zeitmanagementseminare sind unsere Waffen im Kampf gegen den Zeitdruck. Träume und ein zufriedenes Leben sind nur noch Utopie. Lachhaft.
Auch in ihrem zweiten selbst geschriebenen Stück suchen „Die Mondschweine“ nach Horizeiten in Form einer experimentierenden Collage mit szenischen, choreografischen und musikalischen Elementen.
Text/Regie: Anita Brokmeier, Isabelle Schulz
Darstellung: Anita Brokmeier, Marcel Frank, Rebecca Hoffmann, Sophie Séja, Isabelle Schulz
Künstlerische Unterstützung: Marie-Louise Böhm-Wagner, Marcel Frank, Jan Költsch, Mandy Speda, Phrequenz777
TRAILER: https://www.youtube.com/watch?v=F1G5UmyS67o
WEITERE INFOS: http://diemondschweine.jimdo.com/
https://www.facebook.com/Mondschweine