Erzählbühne | Sven Tjaben

Seemannsgarn

Männer am Rande des Universums, ganz allein auf sich gestellt, eingepfercht in die Enge eine Segelschiffes, dessen Raum vor allem für die Ladung voll ausgenutzt wurde… Auch wenn die Streifen auf den Hemden bretonischer Seeleute längst zur Modeerscheinung geworden sind, die in uns ein Gefühl von Sommer, Freiheit und Ferien hervorruft, war und ist die tatsächliche Seefahrt alles andere als romantisch.

 

Der alte Kampf zwischen Mensch und Natur ist auf See allgegenwärtig. In der Tiefe der Schiffsbäuche haben sich Ängste und Triumphe, Gewissheiten und dumpfe Ahnungen, überliefertes Wissen und wilde Spekulation, großmächtige Träume und kleinmütige Niederlagengeständnisse zu einem festen Netz verwoben, von dem Sven Tjaben an diesem Abend sein Seemannsgarn spintisiert. Erfahren Sie alles über Seeschlangen, Seejungfrauen, Seekrankheit, shanghaien, Suff, Skorbut, Sturm, Klabautermänner, fliegende Holländer, Sehnsucht, Seenot und Schiffbruch.

 

 

Sven Tjaben, arbeitet als Schauspieler und Erzähler im gesamten deutschsprachigen Raum. Er ist in Bremen geboren und aufgewachsen und in Hamburg zum Schauspieler ausgebildet. 2016 schloss er die Weiterbildung Künstlerisches Erzählen – Storytelling in Art and Education, an der UdK-Berlin erfolgreich ab. Seine Geschichten verbindet er gerne mit Musik und Liedern in verschiedenen Sprachen, die er auf der Mandoline, Gitarre oder dem Klavier begleitet. Aktuell ist er in mehreren Erzählprojekten mit Flüchtenden tätig, in Willkommensklassen und einem Tandem Projekt mit der mondiale Berlin. Er hält Vorträge und Fortbildungskurse für Erzähler, u.a. an der Akademie für kulturelle Bildung in Remscheid und im Heinrich Pesch Haus in Ludwigshafen.

Mehr über Sven Tjaben: www.sven-tjaben.de