La Lunga Strada

La Lunga Strada
Was ist ein Gedicht? Ist es besser als ein Flaschenöffner, ein Reserverad
oder ein Aspirin gegen Kopfschmerzen? Ich will hier nicht über die
Poesie urteilen, aber lassen Sie mich Ihnen sagen: Wenn ich sie nicht für
mich entdeckt hätte, wäre ich längst tot. (C. Bukowski)
“La Lunga Strada” ist ein Rezitativ sowie eine musikalische Reise in die
Welt der Poesie, eine Weltumsegelung der menschlichen Gefühlswelt
durch Dichter aller Epochen – von Dante bis Manzoni, von Ferlinghetti
bis Bukowski.

Che cos’ è una poesia? Non è meglio di un buon apribottiglie, di una
ruota di scorta o di una aspirina contro il mal di testa! Non è niente di
che la poesia, ma lasciatemi dire, che se non l’ avessi scoperta sarei
morto! . “La Lunga Strada” è un “viaggio” recitativo/musicale nella
poesia, una circumnavigazione trasversale nel sentimento umano
attraverso il contributo di poeti di tutte le epoche, da Dante a Manzoni,
da Ferlinghetti a Bukowski. Arricchiscono la Performance le bellissime
musiche eseguite dal vivo alla chitarra classica.
– – –
Salvatore Orefice trägt Texte von Dante, Manzoni, Ferlinghetti und
Bukowski vor:
Stefan Fröhlich spielt dazu Stücke von Eden Ahbez, Quincy Jones, Antonio
Carlos Jobim und Stefan Fröhlich auf der klassichen Gitarre.