Elektra

24. und 25. Februar um 20 Uhr

Elektras Vater tot, erschlagen von der eigenen Mutter Klytemnästra und ihrem Geliebten Äghist. Der Bruder Orest, der den Mord rächen soll, verbannt.
So sind die beiden Schwestern Elektra und Chrysothemis am Hof von Mykene gefangen. Die eine rachsüchtig, die andere verängstigt.
Bis eines Tages ein junger Mann vom plötzlichen Tod des Bruders berichtet…

„Schweig und tanze. Alle müssen
Herbei! Hier schließt euch an! Ich Trag die Last
Des Glückes, und ich tanze vor euch her.
Wer glücklich ist wie wir, dem ziemt nur eins:
Schweigen und tanzen!“

Elektra = Sarella Vargas
Chrysothemis = Lara Fangmann
Klytämnestra = Andy Kubiak
Orest = Greta Ipfelkofer
Äghist = Andy Kubiak

Regie = Sarella Vargas